Mittwoch, 19. November 2014

Der Alltag

Halli Hallo!
 
Ich habe euch ja schon lange nix mehr einfach so aus dem Alltag bei uns gezeigt.
Das möchte ich doch jetzt einfach mal nach holen.
 
Direkt am Morgen bin ich eine Stunde Auto gefahren.
Und es ging richtig gut!
Entweder ist jetzt der Knoten endlich geplatzt oder ich hatte zwei gute Tage.

Das Auto fahren macht mir mittlerweile richtig Spaß und ich freue mich riesig, wenn ich irgendwann alleine Auto fahren kann. Nun kann ich mir das auch richtig gut vorstellen, dass ich das packe. 
 
 
Als ich dann zu Hause war, habe ich mich an das neue Kinderzimmer gemacht. Ich habe die Tapete abgemacht. Obwohl ich nebenbei SHADES OF GREY gehört habe, war das echt eine Mistarbeit. Olli hat dann den letzten Rest am Abend abgemacht.
 
 
Denn ich habe mich gegen halb drei auf den Weg gemacht, Linus aus dem Kindergarten zu holen.
Bei uns im Flur stapeln sich die Kisten.
Gestern kam auch noch das neue Poster (vom Schneemann Olaf) für das neue Zimmer.
 
 
Das Wetter ist nun auch richtig herbstlich geworden. Doch wir haben uns dick eingemummelt und trotzen dem Schmuddelwetter.
 
hihi* WER hat die größte Schnoddernaseeee *lach*
 
 
Natürlich muss das Taschentuch in den Mülleimer gebracht werden.
 
 
Und was darf bei solchem Wetter nicht fehlen?
Genau! Fützen springen!
 
 
Wir waren dann noch eine Runde Unterwäsche shoppen (für Linus natürlich) und auf dem Heimweg haben wir bei unserem Lieblingsbäcker gehalten und haben uns Plätzchen gekauft.
Und was soll ich sagen? Sie haben leeeecker geschmeckt!
 
 
Der Papa hat uns dann auf dem Heimweg eingesammelt und wir mussten nicht den ganzen Berg nach Hause laufen.
Wir waren noch im Baumarkt und haben uns nach Farben geschaut.
 
Linus und ich waren noch eine Stunde bei der Oma. Ich habe in meinem Plätzchenbuch geschaut, was ich noch backen will. SO viele Plätzchen habe ich gar nicht vor zu backen.
So lief unser Tag gestern. Wie ihr seht, haben wir auch mal Tage ohne großen Aufriss.
Und soll ich euch was sagen?
Ich mag sie so gerne.

Und ich freue mich total, wenn endlich die Wohnung fertig und wir auch endlich Ordnung in dieses Chaos kommt! 
 
winke*
eure Suse

Montag, 17. November 2014

Das Kartending

 Hallo meine Lieben!
 
Ich habe vor ein paar Tagen was ganz tolles genäht:
 
Ein Visitenkartenetui
 
Die liebe Melanie hat ein neues eBook raus gebracht.
Vorher durfte ich das eBook schon mal Testen.

 
Schaut mal, was da heraus bekommen ist:
 
 
 
Ist das nicht wunderbar?

Dieses Teil behalte ich natürlich ganz für mich alleine :)
Doch werden sicher noch eins zwei zu Weihnachten verschenken.

Das eBook gibt es nun hier auf dawanda zu kaufen: HIER
 
Es ist absolut Anfängertauglich und so schnell genäht. Das glaubt ihr niemals. Ich kann es euch so was von ans Herz legen. Das bekommt ihr hin! 
 
Danke Melli, dass ich dabei sein durfte und nun ein so bezauberndes "Kartendings" besitze!
 
winke*
eure Suse

Mittwoch, 12. November 2014

Die 12 von 12

 Schwubs ist schon wieder der 12. Der Vorletzte dieses Jahres!
Mensch ... die Zeit verrennt im Moment ...
 
Und wie ihr ja; als fleißige Leser meines Blogs; wisst, ist der 12. im Monat irgendwie einer meiner Lieblingstag. Ich mag diese Aktion immer besonders gern!

Man zeigt 12 Bilder den ganzen Tag!
 
Irgendwie habe ich es diesmal doch tatsächlich nicht geschafft, wirklich 12 Bilder zu schießen. Glaubt ihr das? Verrückt!
 
Der Morgen begann mit zersausten Haaren aber mit einer weiteren Folge von FRIENDS
 
 
Ich habe zwei freie Minuten genutzt und kurz genäht.
 
 
Innen mit kuscheligen Fleece
 
 
Mittags hatte ich wieder eine Fahrstunde.
Oh mann ... es klappt auch nur so lala.
Ich bin immer noch total angespannt beim Fahren. Wir haben hier auch gefühlte Kreisverkehre. Und natürlich finde ich Kreisverkehre echt gruselig. Also nicht wirklich den Kreisverkehr an sich. Doch klappt das mit dem Anfahren nicht so doll. Natürlich ist genau DAS was man da braucht.
Einmal ist das Auto auch ausgegangen ... naaatürlich im Kreisverkehr *aaaaaaah*
Jens (Mein Fahrlehrer) hat mich natürlich noch mal durch den Kreisverkehr geschickt. Da stand ich dann auch mitten im Kreis. Wir sind dann weiter gefahren ... da ärgere ich mich über mich total!
Jens meinte dann, ich soll einfach relaxter werden ... nicht so in Kampfposition!
oooohr mennooo
 
 
Zwischen den Kundinnen habe ich eine kleine Knoppers-Pause gemacht.
 
 
Und dann war ich auch schon bei der letzten Kundin ...
 
 
Und noch schnell durch saugen, dass das Studio für morgen wieder sauber ist!
 
 
Unser Abendbrot fällt am Mittwoch immer etwas kleiner aus. Linus ist meist Mittwochs bei den Schwiegereltern. Von dort kommt er immer satt. Also gibt es nur Brötchen.
 
 
Abends haben wir natürlich wieder Bücher gelesen. Eigentlich auch nur eins.
Es kam nämlich EEEENDLICH mal wieder Post von diAgositini ... da haben wir das Abo vom Bauernhof. Doch das mit der Lieferung klappt NULL! Das ist so nervig.
Da kann ich euch nur von abraten!
 
Schaut mal, das sind nur 9 Bilder ... Asche auf mein Haupt.

Im Dezember schaffe ich es auf jeden Fall !!!!
 
winke*
eure Suse

Sonntag, 9. November 2014

Das Sternenmuster

 Halli Hallo!

Am Wochenende habe ich die Häkelnadel geschwungen.
Eine liebe Kundin (die immer friert) *lach* hat mich gebeten, ob ich ihr eine Mütze machen kann.
Sie hat selber zu Hause schon mal angefangen. Doch schien es ihre Geduld nicht wirklich gut mit ihr zu meinen *zwinker*
 
So brachte sie mir die Wolle und eine Stricknadel vorbei.

Die Wolle ... oh manno, ist die toll *_*

(Ich will für Linus einen Olaf-Schneemann häkeln und suche ja noch die perfekte Wolle und DIE wäre perfekt dafür)
 
Also probierte ich ein paar Muster aus (ich bin ja eher die Häklerin als die Strickerin) und für dieses Muster hat sie sich entschieden.
 
 
So sieht sie fertig aus. Ist die nicht toll geworden?
 
 
 
 
Bei dem Muster ist es auch ganz wichtig, dass man einmal die Vorderseite häkelt und einmal die Rückseite. Denn man sieht genau, welche Seite "schön" ist und welche Seite innen sein sollte.
 
 
Hier zeige ich euch noch die Banderole von der Wolle:
 
Hier zeige ich euch natürlich auch noch den Link zu dem Muster:
 
 
Nun mache ich noch Werbung für meine Kundin.
Sie ist nämlich Besitzerin einer Pizzeria ... also wenn ihr richtig gute Pizza essen wollt, dann hier lang:
 
 
So dann genießt weiter euren Tag!

winke*
eure Suse
 
 
 
 

Freitag, 7. November 2014

Der Gewinn

Halli Hallo!

Erinnert ihr euch noch an meinen Beitrag zu dem Glitzer Gewinnspiel zu dem die liebe Anita aufgerufen hat?

Sicher erinnert ihr euch daran.

Und soll ich euch doch mal erzählen, dass ich da doch tatsächlich gewonnen habe?
 
Und am Donnerstag kam doch tatsächlich auch das passende Paket bei mir an:
 
 
Beim Öffnen vom Paket kamen mir direkt große türkise Sternchen entgegen.
Ich war ganz aufgeregt
 
 
Und musste sie direkt auf meinem Arbeitsplatz verstreuen, um mich auch den restlichen Tag daran zu erfreuen
 
 
Am Abend habe ich mich dann mal etwas näher mit meinem Gewinn beschäftigt.
 
 
 Also dieses kleine Teil ist dafür da, dass man Glitzersteinchen ganz genau auf einen Platz setzen kann. Im Starterpack waren Swarovski-Kristalle für Papier dabei.
 
 
Musste ich natürlich direkt ausprobieren :)
 
 
Es war auch noch ein Tee dabei (den ich mir jetzt aufgießen werde, Ausgeglichenheit kann man immer gut gebrauchen, gell? :)

Zudem war auch noch ein ganzer Streifen mit rosa Swarovski-Kristallen zum aufbringen auf Stoff. Wenn ich die das erste Mal verwende, zeige ich euch das natürlich! 
 
Ein dickes Danke möchte ich natürlich an die Anita schicken, die mich ausgelost hat und mich damit beschenkt hat!
DANKE, ich habe mich riesig gefreut!!
 
winke*
eure Suse

Montag, 27. Oktober 2014

Die Spendenaktion

Halli Hallo!

Heute möchte ich mal wieder was berichten, was ich ganz besonders toll finde.
Ja, werdet ihr jetzt denken, macht sie hier ja immer. Doch diesmal habe ich etwas getan, wo ich dem Himmel wieder ein Stück näher komme ;)
 
Die beiden Mädels von Mamahoch2 haben zu einer Spendenaktion (Infos hier) aufgerufen. Für das ortsansässige Kinderheim.
Da die beiden sich es nicht haben nehmen lassen, wollten sie eben auch eine Kleinigkeit dazu geben.

Aus der Kleinigkeit wurde das Projekt
"Wir nähen Nikolausstiefel"
Also hieß es für die beiden, Mädels animieren, die aus der Gegend sind und gemeinsam nähen.

Da ich es ja liebe, gemeinsam zu nähen, durfte ich mich der Gruppe anschließen.
Ich schlug dann auch vor, dass wir das doch hier machen können. Wie haben hier im Keller Platz und einen Kamin, der es uns kuschlig warm macht :)
 
 
Also hieß es nun am Sonntag um eins "Wir nähen los"
 
Da nun doch nicht so viele Mädels zusammen kamen, wie es gehofft war, blieben wir in der kleinen Runde Sabrina, Bianca und Suse.
Und es war toll. Es gab Kuchen, Tee, Kaffee und viel zu erzählen.
Da wir drei uns auch das erste Mal wirklich getroffen haben, mussten wir uns natürlich neben dem nähen erst Mal richtig kennen lernen. Schnell war klar, dass wir uns ganz gut verstehen.

Auch wenn es bei Sabrina Instagrambild nicht so aussieht
 
 
Asche auf mein Haupt ... Aber ich wollte Bianca wirklich nicht erstechen. Sabrina war einfach zu schnell. Wollte eigentlich nur das Messer in die Ecke werfen um Bianca dann in Arm zu nehmen ;) Lach*
Obwohl auch das Geschwindelt war, weil Bianca eine alte Pazillenschleuder war (und auch noch ist)
 
Als die Mädels kamen, musste natürlich erst mal in den tollen Sachen gestöbert werden, die sie so mit gebracht haben. Nein, ich bin üüüüüüberhaupt nicht neugierig!
 
 
Bianca brachte vorher geplottete Bügelbilder mit für die Strümpfe (ich musste mich ein wenig zusammen reißen, nicht direkt auszurasten bzw. vor Neid grün zu werden)
Sabrina fing sofort an, fleißig zu zuschneiden.
 
 
Bianca, nähte die Strümpfe zusammen
 
 
Ich bügelte ein bisschen
 
 
Nähte die zwei Teile zusammen und wendete die Strümpfe
 
 
Richtige Akkordarbeit eben.
 
Nebenbei haben die Mädels auch noch für ihren Blog eine Anleitung geknipst. (Könnt ihr euch also schon mal drauf freuen)
 
 
Und die Arbeit hat sich wirklich gelohnt.
Wir haben ganze 40 Strümpfe genäht.
10 Strümpfe näht noch die liebe Sandra und dann haben die Mädels genau die Anzahl, die sie brauchen.


 
Sind die nicht besonders toll geworden?
 
Da wir nun auch festgestellt haben, dass wir uns doch ganz gut verstehen, haben wir auch mal so festgehalten, dass wir uns doch noch mal treffen sollte, zum gemeinsamen nähen. Dann wird was für uns genäht.
Hoffentlich bekommen wir das wirklich noch hin. Vielleicht sogar noch dieses Jahr. Das wäre echt toll!

So, dann schaut doch mal bei der Spendenaktion rein. Vielleicht habt ihr ja auch noch Lust, was mit dazu zu geben! Das Kinderheim kann es wirklich gebrauchen!

winke*
eure Suse

Montag, 20. Oktober 2014

Die Bügelperlen mal anders

 Heute gibt es mal wieder eine Anleitung.
 
Bei uns im Haus sind Bügelperlen gerade voll hoch im Kurs.
Da erinnerte ich mich auch an eine Sache, die wir früher in meiner Kindheit damit gemacht haben. Und da ich ja bunten Schmuck total toll finde, musste ich es mal wieder ausprobieren.
Es ist so toll geworden, dass ich es euch auch zeigen muss:
 
 
Ihr braucht:
Bügelperlen
Nadel
Garn
(Ich habe Häkelgarn benutzt. Der ist schön stabil)
Schere


 Nehmt eine andersfarbige Perle und befestigt sie mit einem einfachen Knoten am "untersten" Ende.
 
Fädelt euch Perlen auf.
Egal wie breit ihr es machen wollt, schaut darauf, dass es eine gerade Anzahl ist.
 
 
Eine weitere Perle wird auf die Nadel genommen und aber erst in die 2. Perle von oben eingestochen. Beim festziehen setzen sich die oberen Perlen nebeneinander.
 
 
 
Dann kommt die nächste Perle auf die Nadel. Eine Perle aus lassen und in die 4. Perle wird wieder eingestochen.
Dann wieder eine Perle auf die Nadel und in die 6. Perle einstechen.
 
 
Schön festziehen.
Eine Perle wird auf die Nadel gefädelt und die unterste  Perle wird ausgelassen. Da setzen sich die untersten Perlen wieder nebeneinander. So geht es weiter. Eine Perle auffädeln und immer in die 2. Perle einstechen.
 
Dann könnt ihr fleißig drauf los fädeln.
zieht es immer nach jeder Reihe schön fest!

Wenn ihr dann am Ende seid, schaut, dass der Anfang und das Ende zusammen passt!
 
 
 So passt es dann zusammen.
Um es besser zu erklären, sage ich einfach nur, wie ich hier zum Schluss eingestochen habe:
in die weiße Perle die nach außen steht.
 
 
In die Gelbe Perle
In die Weiße... gelbe ... weiße ... und zum Schluss schließt sich der Kreis, wenn es zusammen gezogen wird.
 
 
Ich hab die Enden verknotet und noch ein paar Perlen rangebaumelt. Aber wenn man von vornherein etwas mehr Faden nimmt, kann man es auch vernähen, dass man es nicht mehr sieht.
 
 
Wie gesagt, habe ich mir ein Armband gemacht. Es ist so farbenfroh
Ein Tipp:
Macht eins zwei Reihen und messt es ab. Beim stricken und häkeln sagt man Maschenprobe dazu. Ist hier im Grunde das gleiche :)  
 
 
Ihr habt euch auch eins gefädelt? Dann zeigt doch mal!
 
winke*
eure Suse