20160202

Die bösen Worte

Es gibt ja Worte, die finde ich als Mutter ganz besonders schlimm.

Ganz vorne dran steht das Wort mit S C H ... ich selber sag es schon lange nicht mehr wirklich. Also, wenn ich es doch mal ausspreche, dann muss es schon heiß her gehen.


Doch egal, wo man hinhört, wird schei*piiiep* gesagt. Im Radio, in Filmen oder in Liedern ... IN LIEDERN!! Was sind das für Songtexter, die so ein Wort für wichtig genug halten, sie in einem Lied zu singen?
Und wenn man jetzt denkt, ein Kind überhört das! NEIN ... das Kind hört das!
Kinder hören eh immer genau das, was sie eigentlich nicht hören sollen.

Mein Kind reagiert dann so, in dem er die Augen aufreißt
„Was hat er jetzt gesagt? – Das ist ein böses Wort, oder? – Das sagen wir nicht, gell?“

Ich schaue dann immer ganz ernst und versuche ihm damit auch schon zu zeigen, dass wir es nicht gut finden, wenn jemand das Wort sagt. Vor allem, wenn er das sagt. Das hat er auch bisher ganz gut verstanden. Ich bin wirklich mal gespannt, wann mir mein Sohn das Wort an den Kopf knallt und es auch noch so meinte.

Weiter geht es dann mit „Blöd“ oder „spinnst wohl“.

Unser Kind hat auch schon mal zu uns „spinnst wohl“ gesagt. Da haben wir auch erst mal nicht schlecht geschaut. Haben wir natürlich auch erst mal gefragt, woher er das hat. Wer so was sagt.
Im Kindergarten der Erzieher sagt das. NAAA; das ist ja nett. Zu Hause versuchst du, dir solche Aussagen zu vergneifen ... gib dein Kind in Kindergarten. Da lernen die Kinder so was.

Nun kann man natürlich auch sagen, dass ich da ein klein wenig übertreibe. Aber ist es wirklich schlimm, wenn ich nicht möchte, wenn unser Sohn so was sagt?

Oder muss ich mich daran gewöhnen, wenn er Schimpfwörter und Fäkalsprache benutzt?


Ich weiß, dass ich ihn davor nicht schützen kann. So ist die Welt nun mal. Hilft nur, ihm immer wieder zu sagen, dass es eben Worte und Redwendungen gibt, die man nicht zu anderen Menschen sagt.

Ich bin so aufgewachsen, so was nicht zu sagen. Okay, damals fand ich es auch schon ganz schlimm, wenn jemand den Mittelfinger gezeigt hat.

Wie handhabt ihr das mit den Schimpfwörtern in eurer Familie?

Viele Grüße
eure Suse

20160201

Die Plottertorte

Ich habe ja schon ein wenig die Liebe zum Papierplotten (zurück) entdeckt.


Am Liebsten bastel ich Kisten und 3D - Sachen.

Ich habe mir die Torte gekauft: TORTE

Als ich mit dem Plotten fertig war und alles so vor mir lag, war ich kurz etwas überfordert. Ich habe mal mit fotografiert. Schaut ruhig mal:

Ich habe Papier gewählt mit der Stärke von 120g/qm. Da kannst du die Standarteinstellungen deines Plotters nehmen. Klappt prima.

Die untere und die oberste Schicht beklebst du mit dem farbig ausgeplotteten Papier. Ich nutze da einen ganz normalen Papierkleber als Stift. und schließt das Papier zum Schluss zu einem 8-Eck.



Die oberste Ebene wird dann auf die kleinste Platte festgeklebt. Es ist auch alles recht gut selbst erklärend. Wie hier ... Dreiecke gehören auf die Dreiecke.


Die Klappen werden nach innen gefaltet und innen festgeklebt.


Die mittlere Ebene auch mit den farbigen Teilen bekleben und dann zu einem 8-Eck kleben.


Dann wieder Kreise auf Kreise.


Das wird die obere Schachtel. Erst klebst du am Besten die Seiten zusammen, um es anschließend wieder mit den Laschen an die mittlere Ebene festkleben.


Bevor du die mittlere Ebene auf die untere Ebene klebst, schau dir an, wie rum es aufgeklebt wird. Sonst bekommt die Torte eine Schieflage.

Für unten drunter gibt es noch mal eine Schachtel. Das sind die Teile, die keine Schräglage hat. Dafür klebst du die Seiten wieder zu einem 8-Eck zusammen und befestigt den größten Boden unten drunter.
Ich habe dann an dem unteren, bunten Teil zwei kleine Bögen reingeschnitten. So kann man leichter an die Box öffnen. Ich habe dafür zwei gegenüberliegende Seiten gemommen.


Ich habe noch kleine Metallrosen mit Heißkleber angeklebt. Dazwischen auch eins zwei Glitzersteine.





Wir haben die Torte an meinen Opa verschenkt. Unten drunter noch einen Gutschein fürs Haare schneiden. Und in der Torte haben wir dunkle Schokolade gefüllt. Das mag er gern.

Bevor ich die Folie rum gemacht habe, musste natürlich auch noch eine Geburtstagskerze oben auf die Torte.


So haben wir es verschenkt


Viel Spaß beim nachplotten & zusammen basteln
eure Suse

20160118

Das Sonntagsbild

Heute zeige ich euch das neuste Bild an meiner Wand. Ich finde Federn ja grandios. Und in diesen Farbtönen noch mehr. Richtig toll.

20160116

Die 12 von 12

Der erste 12 Tag eines Monats ist da und schon zeige ich euch wieder die 12 von 12

Man macht 12 Bilder und versieht die Bilder mit dem #12von12

20160110

Das neue Bild

Ich finde Wände besonders toll, die voller Bilder ist.

Auch wenn ich so etwas meist nur in meinem Nagelstudio ausleben kann. Denn in der Wohnung finde ich meist eine gradlinige Farbgebung besser. Im Wohnzimmer haben wir uns doch eher an schwarz und weiß gehalten.

20160103

Der Jahresbeginn

Ein gesundes neues Jahr wünsche ich euch!

Ich hoffe, ihr seid gut in das neue Jahr, voller Gesundheit, Freude, Glitzer, Freundschaft, Kreativität, Gemeinsamkeit, Ruhe, Sport, guter Vorsätze UND Glück rein gekommen.
Wir haben es ganz ruhig angehen lassen.

20151227

Die etwas anderen Familienbilder

Ihr kennt es sicher auch, dass die Familie sich immer ein wenig komisch hat, wenn man daher kommt und Familienbilder machen möchte.
Ich selber mache ja immer sehr viele Bilder und auch sehr gern. Leider hat man immer viel zu wenig Bilder, wo alle lieben Menschen drauf sind. Dieses Jahr Weihnachten habe ich alle ein wenig überrumpelt und es gab die etwas anderen Familienbilder.

20151214

Die 12 von 12

 Habt ihr schon gemerkt, dass das Jahr 2015 sich dem Ende neigt?
Ich habe immer noch ein paar Probleme, es überhaupt mit zubekommen. Die Zeit rennt so, dass man erst beim Zurückblicken merkt, WIE die Zeit wirklich vergeht.
Vor allem merkt man, wie toll das Jahr gewesen ist.
 

20151207

Die Gedenkstätte Berliner Mauer

An dem Freitag in Berlin waren wir auch in der Gedenkstätte der Berliner Mauer in der Bernauer Straße. Warum genau da eine Gedenkstätte ist?
Ich glaube, weil da die meisten Sachen aus dem Weg geräumt wurde, damit die Mauer gebaut werden konnte.

20151204

Der 3. Tag in Berlin

Für unseren dritten Tag hatten wir uns eigentlich eine Stadtrundfahrt vorgenommen. Doch haben wir uns dann doch dagegen entschieden und haben alle auf eigene Hand erfahren und erlaufen.
Auf der Liste stand Mauerpark, Potsdamer Platz, Check Point Charly und Kurfürstendamm.
 
Also ab in die Straßenbahn.
 

20151130

Der 1. Tag in Berlin

Am Wochenende haben wir es wahr gemacht. Wir sind nach Berlin gefahren, um mal einen auf Tourist zu machen.

Ich bin mit meinen Eltern und meiner Schwester in die Hauptstadt gedüst. Nächstes Jahr möchte ich unbedingt noch mal hin und mich dann mit tollen Menschen aus Berlin zu treffen. Das jetzt war Familienurlaub!
 
So sind wir gegen 10 hier los gefahren. AUF NACH BERLIN !!

20151120

Das Schlafanzug-duett

Es gab einen neuen Aufruf der Mädels von Mamahoch2 und ich bin gefolgt :)
 
Es ging darum einen neuen Schnitt zu probieren. Und zwar einen Hosenschnitt für uns Mädels.
 

20151117

Der Sternchenpullover

Heute wird es schwer, diesen Post einzuordnen ... ich zeige euch was Genähtes, ich habe eine Anleitung gemacht und ich zeige euch, wie ich etwas geplottet habe. Wir nennen es einfach "Multitaskingpost"